Partner. Partner. Partner.

Geschrieben vonadmin

13.08.2019

Wir sind überwältigt – wir hätten nie damit gerechnet.

Seit unserem Cleanup im vergangenen Jahr wurden wir immer wieder belächelt – „Müll anderer wegräumen, was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun? Welchen Zweck verfolgt ihr?“

Ein Vorwurf dem wir uns nicht entziehen können. Neben idealistischen Zielen kam schnell das Thema Sensibilisierung auf die Tagesordnung. Aber wen wollen wir sensibilisieren? Einzelpersonen? Gruppen? Generationen?

Wir haben uns für letzteres entschieden – wir wollen ganze Generationen ansprechen, sie entsprechend ihrer Situation abholen: Senioren freuen sich über den Einsatz, skeptische Eltern verweisen wir auf unser langfristiges Projekt zur Mitgestaltung des öffentlichen Raum in der Jungfernheide. Unsere Generation holen wir mit der Bereitschaft zu einem Wandel ab – und der kommenden Generation geben wir eine Perspektive mit. Das Wissen was korrigiert werden muss für eine bessere Welt ist vorhanden.

Mit diesem groben Plan haben wir innerhalb weniger Wochen den Cleanup zu einem langfristigen Projekt gewandelt – von einer Aufräumaktion mit mindestens 25 Personen sind wir weit weg. Wir wollen Hunderte werden. Wir wollen dokumentieren was wir finden. Wir wollen eine nachhaltige und konstante Veränderung erwirken.

Nach kurzer Übereinkunft zwischen den Wirtschaftsjunioren Berlin und dem Waldhochseilgarten Jungfernheide ging die eigentliche Suche los. Die IHK Berlin war sofort dabei, befreundete Unternehmer öffnen ihr Netzwerk, das familiäre Umfeld wird eingebunden – Schulen aus der gesamten Republik beteiligen sich an unserem Engagement.

Heute freuen wir uns über mehr als 15 Partner aus den unterschiedlichsten Bereichen – Tendenz steigend. Das Interesse ist vorhanden, die Bereitschaft zur Mitarbeit vorhanden.

Das könnte auch gefallen…

Cleanup 2019 – Voller Erfolg

Am 21.09.2019 fanden sich bei herrlichem Wetter rund 70 Helfer im Volkspark Jungfernheide ein mit dem gemeinsamen Ziel...